ULLA WOBST MALEREI

ULLA WOBST MALEREI


Letzte Kritiken

("Ulla Wobst, Verhüllte Wahrheiten", herausgegeben und veröffentlicht von ICAC, International Confederation of Art Critics, London, 2016)



Traumlandschaften echter Leidenschaften

Elena Foschi, Kunsthistorikerin


Ferne Welten, archaische Mythen, Märchen, literarische Symbole und alte Kulturen sind die Handlungsträger des kreativen Ausdrucks von Ulla Wobst. Einerseits hält uns die visionäre Künstlerin in einem Zauberbann gefangen, der durchtränkt ist mit surrealen Metaphern; andererseits veranschaulicht sie eine sorgfältig geplante, fesselnde Handlung zeitgenössischen Lebens, Portraits menschlicher Beziehungen in bekannten ungebändigten Szenarien des 21. Jahrhunderts. Eine Folge dramatischer Ereignisse, Seelen getrieben von ursprünglichen Leidenschaften und wilden Emotionen, die mit jedem Pinselstrich übermittelt werden...

… In genau diesem Punkt verstehen wir Ullas stärkste Fähigkeit: Diese Geschichten sind nicht bloße Erinnerungen, die man ästhetisch schätzt und ehrerbietig bewundert, sondern greifbare Verknüpfungen zwischen dem Symbolismus des Mythos und unserem Unterbewusstsein. Daher wird jede Erzählung Inspiration, die das Feuer unserer Neugier entfacht und alte Weisheit und modernes Bewußtsein einbringt in eine avantgarde Interpretation zeitloser Beipiele.



Metaphern zeitloser Dichtkunst

Christopher Rosewood, Kunsthistoriker und Kunstkritiker


Ulla Wobst ist eine Künstlerin, die keiner begrenzten künstlerischen Bewegung zugeordnet werden kann. Das bedeutet, Wobsts Bilder gehen über die Grenzen etablierter Kunstströmungen und Stile hinaus. Ihre Schöpfungen sind universale Symbole, Paradigmen menschlicher Gefühle, angereichert durch einen magischen Realismus, der in einem wachrufenden Expressionismus gipfelt.

Ulla Wobsts Konzepte strahlen unzählige Aspekte der Kunstgeschichte aus und weisen sie so als reife und erfahrene Künstlerin aus. Der Betrachter wird geistig berührt, während der Kunsthistoriker eine Gegenüberstellung von Ideen und Einflüssen genießt, die von Magritte, De Chirico zu Bacon und Dalì reichen.

Surrealismus und art of the mind sind eine fundamentale Säule für Ulla Wobst, die das Malen als Mittel nutzt, um das rätselhafte Paradox der rationalen, menschlichen, spirituellen und instinktiven Facetten ihres Wesens zu vermitteln. Wobst erzählt und erklärt in einer bildhaften Sprache, unendlich tiefer als jedes geschriebene Wort. Ihr Zwiegespräch hält sie mit einem namenlosen geheimnisvollen Wesen, einer Art göttlicher Gegenwart oder vielleicht direkt mit der Seele. Sie stellt infrage, definiert, erklärt und erforscht, was jenseits der oberflächlichen Fassaden zeitgenössischen Lebens liegt mit einem romantischen Bewusstsein vergangener Zeiten.

Ulla Wobsts Werk könnte definiert werden als metaphysische Kunst mit ihrem Schwerpunkt auf Darstellungen, die eine poetische Interpretation preisen; alternativ könnte ihre Kunst als Symbolismus auf gefasst werden mit der großen Betonung der Mythologie, die in Form unterschwelliger Botschaften wiedergeboren wird, da die Charaktere zeitlos aber auch zeitgenössisch sind, da sie unser alltägliches Behagen und unseren Kummer teilen.

Ruhige und geheimnisvolle Orte werden verwandelt in Bühnenszenerien, in denen die emotionale Essenz der Menschheit übermittelt wird. Man kann ebenso klar Ullas akademischen und intellektuellen Hintergrund beim Betrachten ihrer Bilder erkennen: von Orpheus und Eurydikes Liebe zu Persephone, der Königin der Unterwelt: von den Abenteuern des Odysseus zum Märchen der Gebrüder Grimm, 'Jorinde und Joringel'.

Ulla Wobsts Werk hat eine vielschichtige Ähnlichkeit mit einer Parallelwelt, gewoben aus allegorischer und fantastischer Bildhaftigkeit. Die Metaphern, die sie verwendet, haben nichts gemeinsam mit etablierter Ikonographie, sondern sie sind intensiv persönlich, privat, dunkel und doppeldeutig, Mit der gleichen mitteilsamen Kraft wie der emotionalen Themen bei Frida Kahlo überschreitet Ulla die Grenzen des Symbolismus, indem sie redegewandt große Literatur vermischt mit den Aspekten der goldenen Fabeln Gustav Klimts. Inspiriert von byzantinischer Kunst, schafft Ulla atemberaubend schöne mosaik-ähnliche Kompositionen mit einer Vision, die mehr Philosophie statt bloßer künstlerischer Stil ist.



Kunstwerk Analyse

Timothy Warrington, Kunstkritiker


Viele von Wobsts Bildern sind inspiriert von ihrem tiefgreifenden Studium der Philologie, der Literatur und der Kunstgeschichte; und bei jeder Darstellung hat sie die Gabe, starke Emotionen zu übermitteln. Auf ihren Bühnen ähnelnden Leinwänden kommen in gleicher Weise Leidenschaftlichkeit und sorgfältiges Planen zum Ausdruck.

Sie erobert die poetische Seele der ausgedrückten Ideen und ist fähig, sowohl tiefe Gefühle als auch tiefe Gedanken auszudrücken . Die Vereinigung kultureller und spiritueller Facetten in Ullas Wesen resultiert in faszinierenden Werken, so wie 'Mutiger Aufbruch' , in dem Ulla ihre philosophische Vision mit magischen Kontrasten zwischen reinen Farbschattierungen und surrealen Wesen, die über metapysische Landschaften schwimmen, verknüpft. Ein schwarzer Himmel gibt der wunderbaren Komposition Strenge und wird zum beschwörenden Protagonisten des Bildes , so wie die kryptischen Fische und die skelettierte Figur.

Ulla erweist sich als entschlossene kreative Kraft in ihrer Erforschung des innersten menschlichen Befindens, dargestellt als undurchschaubare Verwobenheit des emotionalen und rationalen Rätsels. Die Künstlerin stellt Fragen: 'Wo kommen wir her, warum sind wir hier, und wohin werden wir gehen...?' Sie verstärken die tiefen philosophischen Wurzeln , die zu den vielschichtigen und ausdrucksstarken Manifestationen vor Ullas geistigem Auge führen. Die Einbindung extrem kräftiger Schattierungen von Rot fügt ein Geheimnis hinzu so wie märchenhafte Bildhaftigkeit und tiefgründige Meditation.

Ullas mannigfaltige Kreativität und ihre umfassenden und ungewöhnlichen Visionen regen zum Nachdenken an und sind eine Quelle für Selbstanalyse. Jedes Bild zeigt ihr künstlerisches Geschick, die Beherrschung der Pinselführung und ihre absolut explosive Kraft, die sie zu einer der interessantesten Malerinnen unserer Generation macht.



empty